Allgemeines

Planungsphase

Mit Beginn des Schuljahres 2005/2006 wurde unsere Lambertischule offene Ganztagsschule.

Eine Elternumfrage im Jahr 2004 zeigte, dass der Bedarf und der Wunsch nach einem solchen Angebot recht groß war. Nachdem die einzelnen Gremien: Elternschaft, Kollegium, Förderverein, Schulkonferenz jeweils ihr Votum hierzu abgegeben haben und das Konzept im Mai 2005 dem Schulausschuss der Stadt Gladbeck vorgestellt wurde, besteht die offene Ganztagsschule ab August 2005 als freiwilliges Angebot.

Unsere Aufgaben der Offenen Ganztagsschule

Unsere Offene Ganztagsschule :

  • soll den Eltern eine verlässliche Betreuung ihrer Kinder von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr gewährleisten (s. Regelung zur Ferienbetreuung)
  • soll den schulischen Tagesablauf der Kinder erweitern und rhythmisieren (Unterricht – regelmäßiges, gemeinschaftliches Mittagessen – Lernzeit/Hausaufgaben – freie Angebote)
  • soll die Sozialkompetenz der Kinder durch die Zusammenarbeit und das Spiel mit jüngeren, älteren und gleichaltrigen Mitschülern fördern und ständig erweitern
  • soll Kinder in unterschiedlichen Bereichen (z.B. Bewegungsarmut, Feinmotorik) fördern
  • soll die Kinder in außerunterrichtlichen Bereichen Gemeinschaft erfahren lassen (z. B. gemeinsames Essen, Gruppenarbeit, Spiel)
  • soll Mitverantwortung und Selbstständigkeit der Kinder u.a. durch Mitgestaltung der Kreativangebote fördern
  • will die Lambertischule durch Kooperation mit örtlichen außerschulischen Partnern (Pfarrgemeinde Lamberti, Stadtbücherei, Sportvereine etc.) und für das gesellschaftliche und kirchliche Umfeld öffnen
  • will das Bildungs- und Erziehungsangebot durch die Einbeziehung von Personen aus anderen Berufen erweitern

Trägerschaft

Der Träger der Offenen Ganztagsschule ist der Förderverein der Lambertischule. Die Eltern der OGS schließen mit dem Förderverein und mit der Stadt Gladbeck einen für ein Schuljahr verbindlichen Betreuungsvertrag ab. (genaue Vertragsbedingungen auf Anfrage)

Raumverteilung

  • 4 Gruppenräume für Spiel- und Bastelmöglichkeiten, Gesellschaftsspiele
  • Klassenräume für Hausaufgabenbetreuung
  • Bastelkeller
  • Computerraum
  • Sportplatz
  • Turnhalle: für verschiedene Sportarten
  • Speiseraum: Einnahme der Mittagsmahlzeit
  • Küche: zur Vorbereitung kleiner Mahlzeiten
  • Snoezleraum: zur Entspannung – nur für Kleingruppen unter Anleitung
  • Büro

Essensgeld

Das Essensgeld wird pauschal mit 40 € pro Monat( 12x) von den Eltern gezahlt. Die Verpflegung in den betreuten Ferientagen wird separat abgerechnet.

Ferienbetreuung

Seit dem Schuljahr 2009/10 besteht an unsere Ganztagsschule der Bedarf einer Ferienbetreuung, wie sich aus einer Elternbefragung ergab. Wir sind diesem Wunsch nachgekommen und bieten in der ersten Woche der Herbstferien, in der ersten Woche der Osterferien und in den ersten drei Wochen der Sommerferien eine Betreuung von 8.00 – 16.00 Uhr an. Des Weiteren ist unsere OGS an den flexiblen Ferientagen geöffnet. Im Sommer 2010 kooperierten wir erstmals mit der Caritas. Dort nahmen unsere Kinder in der zweiten Ferienwoche an einem Zirkusprojekt teil. Weitere Kooperationen sind geplant.

Weiterentwicklung

Die Fortschreibung und Intensivierung einer engen Zusammenarbeit zwischen Lehrern, OGS- Personal und Eltern soll weiterhin im Auge behalten und optimiert werden.

Frau Dörte Suttmeyer und Frau Ruth Scheller arbeiten im Qualitätszirkel OGS der Stadt Gladbeck mit. So sind wir beständig bemüht, aktuelle Informationen zu erhalten, den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder, Eltern und Lehrer entsprechend zu arbeiten, Qualitätsstandards festzulegen und Innovationen umzusetzen.