Lambertischule – Grundschule Gladbeck

Herzlich Willkommen an der Lambertischule in Gladbeck!

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Besucherinnen und Besucher!

Wir freuen uns über das Interesse an unserer Schule und laden alle herzlich ein, unsere Schule näher kennenzulernen. Die Lambertischule ist eine Grundschule Gladbecks, in der große und kleine Menschen jederzeit willkommen sind. 

Wettbewerb


Liebe Schülerinnen und Schüler der Lambertischule!

Auch in dieser Zeit möchten wir Lehrerinnen und Lehrer für euch da sein und euch zeigen, dass wir an euch denken. Damit ihr keine Langeweile bekommt, haben wir uns etwas ganz Besonderes überlegt. Jede Woche findet ein Wettbewerb statt. Dafür findet ihr hier eine Wochenaufgabe mit möglichen Ideen, die ihr machen könnt.
Unter allen Ergebnissen bekommen die kreativsten und schönsten Ergebnisse einen Preis! Es warten auf euch Freikarten für ein Spaßbad, Kino-Gutscheine, Gutscheine für einen Eisbecher, Bücher-Gutscheine, Medaillen und vieles mehr! Schicke uns von deinem Ergebnis ein Foto an die Nummer, die du im geschützten Bereich deiner Klasse findest. Bitte schreibe dazu deinen Namen (Vorname, Nachname) und deine Klasse.
Für diese Aufgabe hast du zwei Wochen Zeit. Am Donnerstag (04.06.) ist der letzte Tag an dem du teilnehmen kannst. Freitag (05.06.) werden die Gewinner bekannt gegeben.
Wir wünschen dir viel Spaß und freuen uns auf deine Ergebnisse.     

Unsere Wochenaufgabe bis zum 04.06.2020:
Male ein farbenfrohes Chamäleon und mache den Tag ein wenig bunter!

Hier ist die Anleitung:
/wp-content/uploads/2020/05/Chamäleon.jpg

Stand: 22.05.2020 (14:00 Uhr)

Liebe Eltern,

Die Landesregierung hat beschlossen, dass die Schulen wieder geöffnet werden.
Am Donnerstag, dem 07.05.2020 und am Freitag, dem 08.05.2020 werden nur die 4. Klassen in der Zeit von 8.00 Uhr – 11.00 Uhr am Unterricht teilnehmen. Es besteht Schulpflicht!
Ab Montag, dem 11.05.2020, werden nach und nach in einem rollierenden Verfahren alle anderen Jahrgangsstufen ebenfalls wieder in der Zeit von 8.00 Uhr – 11.00 Uhr am Unterricht teilnehmen.
Wir werden keinen Unterricht nach altem Stundenplan anbieten können. Der zeitliche Umfang ist gekürzt. Jede Klasse wird in Kleingruppen geteilt und unter Berücksichtigung der Abstandsregel und besonderer Hygienemaßnahmen unterrichtet.
Das bedeutet, dass jede Klasse bzw. Gruppe an einem Tag in der Woche in die Schule kommt. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen auf dem Deutsch- und Mathematikunterricht. Angeleitete Bewegungspausen und weitere Fächer werden nach Möglichkeit eingebunden.

montags – Jahrgang 1: 11.05. – 18.05. – 25.05. – 08.06. – 15.06. – 22.06.

dienstags – Jahrgang 2: 12.05. – 19.05. – 26.05. – 09.06. – 16.06. – 23.06.
mittwochs – Jahrgang 3 a / b: 13.05. – 20.05. – 27.05. – 03.06. – 17.06. – 24.06.
donnerstags – Jahrgang 3 c / d: 14.05. – 28.05. – 04.06. – 10.06.(wegen Feiertag am Mittwoch)
– 18.06. – 25.06.
freitags – Jahrgang 4: 07.05. – 08.05. – 15.05. – 29.05. – 05.06. – 19.06. – 26.06.

Die Notbetreuung wird wie bisher weitergeführt. Die OGS wird ab dem 07.05.2020 teilweise wieder geöffnet. Die bisher angemeldeten Kinder können die OGS an dem Tag besuchen, an dem sie auch Unterricht haben. An den anderen Tagen leider nicht.


Bitte melden Sie sich vorher in der Schule oder bei den Klassenlehrerinnen / Klassenlehrern, wenn Ihr Kind am Unterrichtstag die OGS besuchen soll.

Weitere Informationen zum Unterrichtsablauf:
Wir haben etliche Maßnahmen getroffen, die zum Schutz der Gesundheit aller eingehalten werden müssen:
• Der Unterricht findet jeden Tag von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr statt.
• Wir nehmen die Kinder ab 7.50 Uhr am Tor in Empfang.
• Dabei wird auf den Mindestabstand von 1,5 m geachtet. Achten Sie auch darauf!
• Eltern dürfen weder den Schulhof noch das Schulgebäude betreten.
• Ab dem Schultor bis zum Sitzplatz in der Klasse muss jedes Kind einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Beim Arbeiten am Sitzplatz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Allerdings muss dieser bei jedem Gespräch wieder aufgesetzt werden.

Aufteilung der Klassen:
• Jede Klasse wird in zwei oder drei Gruppen geteilt. Jede Gruppe hat einen fest zugewiesenen
Eingang. Nur durch diesen dürfen die Kinder das Schulgebäude betreten.
• Jede Gruppe wird in einem festgelegten Klassenraum unterrichtet. Es findet kein
Klassenraumwechsel statt. In diesem Klassenraum ist der Sitzplatz für jedes Kind namentlich
festgelegt. Der Mindestabstand beträgt 1,5 m.
• Jeder muss sich jedes Mal, wenn der Klassenraum betreten wird, gründlich die Hände waschen.
• Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Frühstück und Getränke mit. Die Kinder dürfen kein
Frühstück tauschen und auch nichts einem anderen Kind abgeben.
• Jede Gruppe wird in Begleitung einer Lehrkraft in die Pause gehen.

Persönliches Verhalten:

Mit den Kindern werden folgende Regeln (immer wieder) besprochen. Besprechen Sie diese bitte auch
mit Ihrem Kind:
• Beachten der Husten- und Nieß-Etikette, d.h. husten und niesen in die Ellenbeuge
• Händehygiene – regelmäßiges Händewaschen (mindestens 30 Sekunden)
• Abstandsregel – Abstand von 1,5 m beachten
• Mund-Nasen-Schutz – Beim Laufen durch den Klassenraum oder des Schulgebäudes UND während
des Sprechens mit anderen MUSS der Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Ausschluss von Kindern mit Symptomen:

Sollte Ihr Kind Krankheitssymptome wie Husten, Erkältung, Magen-Darm-Infektion etc. zeigen, MUSS Ihr Kind für mindestens 48 Stunden zu Hause bleiben. Bitte informieren Sie uns unverzüglich!

Sollten sich diese Symptome hier in der Schule zeigen, müssen Sie Ihr Kind sofort abholen. Bitte überprüfen Sie, ob Sie uns Ihre aktuellste Telefonnummer schon gegeben haben. Geben Sie uns eventuell noch alternative Notfallnummern an.

Sollte in Ihrer Familie oder in Ihrem Umfeld jemand diese Krankheitssymptome zeigen, muss Ihr Kind ebenfalls mindestens 48 Stunden zu Hause bleiben. Informieren Sie uns auch in diesem Fall unverzüglich, am besten telefonisch!

Hygienemaßnahmen in der Schule:
• Vor Beginn des Unterrichts am 07.05.2020 werden alle Kontaktflächen der Schule (Tische, Stühle,
Türgriffe, Handläufe, Fenstergriffe usw.) durch unsere Reinigungskräfte gesäubert und desinfiziert.
• Diese Reinigung erfolgt jeden Tag.
• Für das Händewaschen werden ausreichend Seife und Handtücher zur Verfügung stehen. Dabei
wird auf die Abstandregelung geachtet.
• Händedesinfektionsmittel wird es für die Kinder nicht geben, da dieses ein Gefahrstoff ist.
Gründliches Händewaschen reicht aber aus.
• Die Lehrkräfte sorgen für regelmäßiges Lüften in den Klassenräumen.
• Für den Notfall steht den Lehrkräften Flächendesinfektionsmittel zur Verfügung.

Kinder mit Vorerkrankungen (siehe Liste):
• In diesem Fall entscheiden die Eltern – eventuell nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte.
In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist.
• Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. Auch eine Mitteilung per Email oder FAX ist möglich.
• Diese Kinder müssen dann nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, sondern erhalten Lernangebote für zu Hause (Lernen auf Distanz).
• Vor allem bei folgenden Vorerkrankungen besteht grundsätzlich ein erhöhtes Risiko für einen schwereren
Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Corona-Virus (COVID-19):
o Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)
o Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
o Chronische Lebererkrankungen
o Nierenerkrankungen
o Onkologische Erkrankungen
o Diabetes mellitus
o Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche
einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr
beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

Angehöriger in häuslicher Gemeinschaft mit Vorerkrankung:
• Besteht bei einem in der Familie lebenden Angehörigen (Eltern, Geschwister) eine Vorerkrankung (s. Liste), so
kann eine Beurlaubung nach § 43 Abs. 4 Satz 1 SchulG durch die Schulleiterin oder den Schulleiter schriftlich
erfolgen.
• Eine Beurlaubung kann telefonisch oder schriftlich beantragt werden, muss aber durch ein ärztliches Attest
des betreffenden Angehörigen belegt werden, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.
• Ist uns als Schule die Vorerkrankung bekannt, kann auf ein Attest verzichtet werden. Bitte sprechen Sie dieses
mit der Lehrkraft des Kindes oder der Schulleiterin ab. Das Bekanntsein der Vorerkrankung wird dann in der
schriftlichen Befreiung vermerkt.
• Die Beurlaubung kann bis längstens zum 31. Juli 2020 (Ende des Schuljahres 2019/2020) ausgesprochen
werden und wird mit einem Widerrufsvorbehalt (§ 49 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 Alt. 2 VwVfG NRW) versehen.
• Die Beurlaubung kann widerrufen werden, wenn die epidemiologische Lage eine besondere
Schutzbedürftigkeit von Personen mit Vorerkrankungen nicht mehr erfordert oder wenn die Eltern durch eine
schriftliche Erklärung auf die Inanspruchnahme der Befreiung verzichten.
• Die Schülerin oder der Schüler ist in der Beurlaubung auf mögliche schulische Folgen aufgrund der
Beurlaubung hinzuweisen (z.B. Erbringung von Prüfungsleistungen).

Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bei uns!

Mit herzlichen Grüßen
im Namen des Kollegiums
Cäcilia Nagel und Claudia Bischoff

Stand: 22.05.2020 (14:00 Uhr)

Notbetreuung:
Die Notbetreuung wird weitergeführt und ist wieder ab dem 27.04.2020 u.a. auch für Alleinerziehende erweitert worden. Die genaue Auflistung der entsprechenden Tätigkeitsbereiche finden Sie hier.

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen (s. Liste) beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.
Die Notbetreuung steht bei Bedarf an allen Tagen der Woche zur Verfügung.

Dies bedeutet konkret:

  1. Sie sind alleinerziehend und arbeiten in einem unverzichtbaren Funktionsbereich 

oder

  1. ein Elternteil bzw. Erziehungsberechtigter arbeitet in einem unverzichtbaren Funktionsbereich und eine Betreuung im privaten Umfeld kann nicht gewährleistet werden.

Eine Not-Betreuung ist nur möglich, wenn auf Sie einer der Fälle a) oder b) zutrifft. Das Angebot gilt dann auch für die Kinder, die in keinem Betreuungsangebot (OGS, verlässliche Grundschule) angemeldet sind.

Wenn auf Sie keiner der Fälle a) oder b) zutrifft, ist eine Betreuung Ihres Kindes nicht möglich!

Beachten Sie bitte, dass in der Notbetreuung kein Unterricht und keine Nachhilfe stattfinden wird. Die Kinder werden jedoch an ihren Aufgaben arbeiten können.

Es ist jedoch weiterhin notwendig, dass Sie Ihr Kind für die Notbetreuung anmelden und einen Nachweis über die Notwendigkeit erbringen. Bitte rufen Sie unter der Telefonnummer 02043/2950113 an und melden Sie uns Ihren Betreuungsbedarf. Sollten Sie niemanden erreichen, sprechen Sie bitte eine Nachricht auf den Anrufbeantworter. Die Anmeldung für die Betreuung und den Nachweis über Ihre Berufstätigkeit können Sie hier herunterladen. 

Stellt Ihnen Ihr Arbeitgeber ein anderes Formular aus, können Sie uns auch dieses einreichen. Von Ihnen brauchen wir aber zusätzlich folgende Angaben:
– Name, Klasse Ihres Kindes
– Anschrift, Telefonnummer (auch Notfall-Telefonnummern)
– An welchen Tagen und in welcher Zeit die Betreuung benötigt wird
– In welchem Bereich Sie arbeiten                              

  • Energieversorgung (Strom, Gas, Kraftstoffversorgung)
  • Wasserversorgung, Entsorgung
  • Ernährungsversorgung, Hygiene
  • Informationstechnik und Telekommunikation
  • Gesundheitsversorgung
  • Finanz- und Wirtschaftswesen
  • Transport und Verkehr
  • Medien
  • staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune)
  • Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe

Sollten Sie niemanden in der Schule erreichen, werfen Sie die Anmeldung bitte in unseren Briefkasten, den Sie am Haupteingang (Parkplatzseite) finden.

Das Team der Lambertischule wünscht Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und wir hoffen, uns bald gesund wiederzusehen.

Herzliche Grüße
Cäcilia Nagel und Claudia Bischoff

Nützliche Information

In diesem Video für Kinder wird erklärt, was das Corona-Virus ist, wie wir uns davor schützen und im Alltag damit umgehen.

Alltagsmasken für Kinder erklärt:

  • Bevor die Maske aufgesetzt wird, müssen zunächst die Hände gewaschen werden.
  • Beim Anziehen der Maske darauf achten, dass die Maske fest am Gesicht sitzt. Sie muss sowohl den Mund, die Nase als auch das Kinn bedecken.
  • Nach dem Benutzen wir die Maske vorsichtig ausgezogen. Dabei darf die Außenseite der Maske nicht berührt werden.
  • Danach kommt die Maske direkt in die Waschmaschine.
  • Im Anschluss sollten die Hände noch einmal gründlich mit Seife gewaschen werden.
  • Was Kinder außerdem beachten sollten, erfahren Sie hier im Video:

Tipps gegen Langeweile...


# Wir bleiben Zuhause

Im Moment ist es besonders wichtig, zu Hause zu bleiben, damit nicht noch mehr Menschen krank werden. Damit dir die Decke nicht auf den Kopf fällt, haben wir für dich ein paar tolle Sachen gefunden mit denen du dir die Zeit vertreiben kannst. Viel Spaß beim Stöbern!

NEU: https://www.kinder-ministerium.de/deine-rechte

Setze ein Zeichen und zeige deiner Nachbarschaft, dass du Zuhause bleibst!
Ausmalbild_Regenbogen
Erklärung

Möchtest du fit sein wie ein Basketballspieler? Dann leg los und trainiere mit “ALBAs – Tägliche Sportstunde”.
https://www.youtube.com/user/albabasketball/videos

Rechne schneller als deine Lehrer! Hier kannst du das Einmaleins üben.
https://www.einmaleins.de

Entdecke unser Ruhrgebiet!
https://www.ruhr-tourismus.de/industriekulturruhr.html?usersource=industrie

Werde noch schlauer und schaue dir Videos zu spannenden Themen an!
https://www.wdrmaus.de

Ist dir immer noch langweilig? Dann findest du hier noch mehr Ideen.
Rezepte gegen Langeweile

Gewinner der Wochenaufgabe


Diese Woche habt ihr uns mit euren tollen Ergebnissen mal wieder zum Staunen gebracht! Das habt ihr echt super gemacht!
Diese Woche gibt es 5 Plätze mit mehreren Gewinnern und für alle, die nicht auf den vorderen Plätzen gewonnen haben, einen Trostpreis. Eure Preise bekommt ihr bei einer Preisverleihung auf dem Schulhof, wenn die Schule wieder los geht. Ab heute findet ihr auch die neue Wochenaufgabe bei der ihr wieder mitmachen könnt.

Und hier kommen unsere Gewinner! Herzlichen Glückwunsch! 

1. Platz

Hivda 1c

Khalil 2a

2. Platz

Jonas 1c

Kerim 3a

3. Platz

Jordan 3a

4. Platz

Jasmina 2a

Niklas 4c

5. Platz

Ranveer 1c

Esila 2b

Was ist denn gerade so los in der Grundschule Gladbeck?